Klez.e Desintegration in Wien am 26.10.2017 @ Fluc Wanne
Was?
Clubbing
    Wann?
    Donnerstag, 26. Oktober 2017
    von 19:30 bis 23:00
    Wo?
    Fluc Wanne
    Praterstern 5, 1020 Wien
    Wieviel?
      Keine Angabe
    Beschreibung

    Der Termin wurde vom 09.06. auf dem 26.10 verschoben.
    Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

    Am 13.Januar’17 veröffentlichten Klez.e ihr viertes Album "Desintegration" mit dem Label Staatsakt. Ein Album, das seinen Ausgangspunkt in eben jenem Jahr nimmt, in dem nicht nur die Mauer fiel und das sogenannte Ende der Geschichte ausgerufen wurde, sondern auch "Disintegration" von The Cure erschien.

    Siebert, selbst im Osten der Republik groß geworden, blickt in der Echokammer der Gegenwart zurück in die Zeit der großen Versprechen, die schon damals unerfüllt im Hallraum der Toms und den monotonen Basslinen im Disconebelnirvana verschwanden. Versprechen auch einer Befreiung, die in einem ideologiekritischen Sinne vielleicht immer schon hohl waren, heute jedoch ferner denn je scheinen. Folgerichtet nennen Klez.e ihr viertes Album "Desintegration", Auflösung, Zerfall.

    "Die unverblümteste und beste Hommage an The Cure." (Quelle: Sonic Seducer)

    "Desintegration" ist eine Erinnerung daran, wie Popmusik Emotionen, poetische Botschaften und Ästhetik zu Relevanz verdichten kann. Sollten alle hören, nicht nur Studenten. (Quelle: spiegel.de)

    "Der Diskurs-Grunge, für den Klez.e einst standen, ist einer apokalyptischen Rock-Vision gewichen, die der erfahrene Produzent Siebert mit denkbar spartanischen Postpunk- und Wave-Mitteln umsetzt. Seine Gitarre dringt in die tiefsten Mollabgründe vor, Bass und Schlagzeug halten den Herzschlag mit letzter Kraft in Gang. Dass DESINTEGRATION ziemlich deprimierend sein kann, ist klar. Es ist aber auch sehr großartig." (Quelle: Musikexpress)

    "Auf "Desintegration" greift seine zum Trio geschrumpfte Band Klez.e die dunkle Ästhetik von The Cure auf und zeigt die Berliner zusätzlich von einer ungewohnt sozialkritischen Seite. Mit dem großartigen Opener "Mauern" singt der in Ostberlin aufgewachsene Sänger über die Sehnsucht nach einem besseren Leben jenseits des eisernen Vorgangs und schlägt die Brücke zum aufkommenden Nationalismus in jüngster Zeit, der als "ein Licht aus hohler Emotion" auf der Platte für den Zerfall des sozialen Gespürs Elements in unserer Bevölkerung steht" (Quelle: laut.de)
    Http://klez-e.de/
    http://facebook.com/kleze
    https://www.youtube.com/user/klezede
    http://radiobellebrueck.com/

    WARDA NETWORK GmbH