mobile.ad.ros.header
Die FPÖ lenkt ein und gibt Asylanten ein Flirt-Coaching (c)

Die FPÖ lenkt ein und gibt Asylanten ein Flirt-Coaching

Es hat eine Weile gedauert, aber endlich hat sich die FPÖ dazu gerungen, den Flüchtlingen eine Chance zu geben. Armin Sippel der Grazer FPÖ opfert sich und gibt den männlichen Asylbewerbern Tipps, wie sie mit Frauen umgehen sollen. Schön...

mobile.ad.ros.center

Als Unterstützung hat sich Herr Sippel offenbar seine langjährige Freundin geholt. Blond (und wahrscheinlich blauäugig). Den "Herren Asylanten" erklärt er dann auf deutsch, wie man das mit den Girls so macht. Anscheinend hat er sich auch ein paar Freunde eingeladen, die ihm Schilder vor die Nase halten. Das Wort "Nein" haben sie zuvor wohl gemeinsam auf Google Translator übersetzen lassen, damit es auch klar ist, worum es da geht. Die FPÖ steht eben für lückenlose Kommunikation.

1464853969 bildschirmfoto 2016 06 02 um 09.47.07

Dann kommt aber etwas verwirrendes. Herr Sippel meint, den Frauen darf man NICHT an den Po fassen. Da müsste er sich doch nochmal mit seinem Chef absprechen, denn der meinte vor drei Jahren noch etwas anderes.

1464854313 bildschirmfoto 2016 06 02 um 09.58.07

Wahrscheinlich ist es aber einfach mein Fehler, weil ich vergessen habe, dass diese Regeln ja nur für die "Herren Asylanten" gelten. 

Ganz in FPÖ-Manier wird dann mit schönen Schildern vermittelt, dass jeder der sich nicht an diese Flirtregeln hält, ganz schnell wieder dort hingebracht wird, wo er herstammt. 
Als Fazit sagt er noch, dass sich die "Herren Asylanten" benehmen sollen und ganz wichtig: Finger weg, von unseren Frauen - sonst sinken ja Herr Sippels Chancen... (Übrigens ließ sich der letzte Satz wohl nicht in Google übersetzen)

Herr Sippel hat sein Video leider wieder gelöscht. ABER wir haben vorgesorgt. Mein kleiner Bruder war flink genug, das Video zu speichern. Genießt:

WARDA NETWORK GmbH