Bier, Bier, Bier und eine Hüpfburg (c) Titelbild Credits: Phil Fessler

Bier, Bier, Bier und eine Hüpfburg

Die Sommerhitze erreichte letzte Woche den Höhepunkt und es ist noch immer heiß. Ehrlich gesagt verbringt ihr jetzt euren Sommer am besten ziemlich betrunken an irgendeinem Strand. Für diejenigen unter euch, die es nicht geschafft haben wegzufahren, war unser Redakteur für euch bei den Ottakringer Braukulturwochen und verschafft euch einen Vorgeschmack darauf.

Zum fünften Mal finden nun die Ottakringer Braukulturwochen statt, ganze 9 Wochen habt ihr die Möglichkeit ganz viel Bier zu trinken und an verschiedenen Events des Rahmenprogramms, wie etwa Bierkistlsingen, einer Bierplauderei oder Bierspielen teilzunehmen. Es dreht sich also alles um Bier. Ich habe die Ottakringer Braukulturwochen für euch besucht und schildere euch meine Erfahrung.

1502190820 img 5974

Credits: Phil Fessler

Die Anfahrt gestaltete sich mit den Öffis ganz einfach, was bei einem Bierfest sehr essentiell ist, jedenfalls, wenn man den Abend so richtig auskosten will. Das erste was man erblickt, wenn man das Festgelände betritt ist der "Bierinfopoint", hier kann man sich alle möglichen Infos über das Event holen und natürlich: Bier kaufen. Bewegt man sich weiter auf das Festgelände, dann erblickt man (für einen Donnerstag erstaunlich befüllte) Bierbänke mit vielen Bierbegeisterten. Von Jung bis Alt, das Publikum ist bunt durchgemischt und guter Laune. Die Stimmung am Gelände ist gut. 

1502351451 img 6040

Credits: Phil Fessler

Das Rahmenprogramm der Ottakringer Braukulturwochen gestaltet sich vielseitig. Besucht man das Event an einem Freitag, hat man die Möglichkeit, sich eine Führung durch die Brauerei geben zu lassen oder bei Bierspielen teilzunehmen. Wer Bock hat, kann etwa bei den Bierolympics, Bierbingo oder beim Bierquiz seine körperliche und geistige Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Am Samstag besticht das Programm mit Live Musik und Kinderbetreuung. 

Für diejenigen, für die das alles nichts ist kann trotzdem wegen des vielen Bieres vorbeikommen. Die Preise für das Bier sind ok. Nicht zu teuer, die Veranstalter meinen es wohl gut mit euch und hoffen ja natürlich auch, dass ihr das Bier in großen Mengen genießt. Wer etwas zu Essen will, der hat die Auswahl zwischen einigen, vorwiegend österreichischer Küche servierenden, Foodtrucks. Die Preise hier liegen auch im Mittelfeld. Begibt man sich auf die Suche nach einem freien Platz auf den Bierbänken für sich und seine Freunde kann sich das schon als schwierig herausstellen, jedoch nach einigen Minuten des Ausschau-haltens haben auch wir einen Platz gefunden und den Abend genossen. 

1502110481 img 6008

Credits: Phil Fessler

Was auf jeden Fall noch erwähnt werden sollte: Es gibt eine Hüpfburg! Diese ist zwar für Kinder gedacht, jedoch in späterer Stunde kann sich diese als lustige Nebenbeschäftigung erweisen. Nach dieser Überlegung haben auch wir beschlossen, dass es an der Zeit ist nach Hause zu gehen. 

1502192375 img 6033

Credits: Phil Fessler

Letzen Endes stellten sich die Ottakringer Braukulturwochen als gute Alternative zu den typischen Sommerbeschäftigungen heraus. Wer Bier mag und seinen Sommer nicht im Süden oder woanders verbringt ist auf den Ottakringer Braukulturwochen gut aufgehoben, die man übrigens noch bis zum 30.8. besuchen kann.

Verlinke einen Freund mit dem du zu den Ottakringer Braukulturwochen gehst und gewinne einen Gutschein für einen 10L Zapfstehtisch. Einzulösen bis zum 30.8. auf den Ottakringer Braukulturwochen.

Titelbild Credits: Phil Fessler

WARDA NETWORK GmbH