Beachvolleyball in Wien - WM im Trinken  (c) Coverbild Credits: Adrian Zehner

Beachvolleyball in Wien - WM im Trinken

Dass sich die Österreicher für Beachvolleyball interessieren, weiß eigentlich kein Mensch. Einmal im Jahr scheint es aber, als würde sich ihr Leben um nichts Anderes drehen. Egal ob der Grand Slam in Klagenfurt oder nun die WM in Wien – die Leute kommen in Strömen und fiebern leidenschaftlich mit, wenn ihr Team am Platz alles gibt.

In den meisten Fällen haben die Zuschauer aber gar kein Lieblingsteam. Das Event ist nur so berühmt, weil man dann endlich eine Ausrede hat, um sich schon tagsüber unter brennenden Sonnenstrahlen zu betrinken. Natürlich gibt es eine Faustregel: sobald Österreich spielt, herrscht Ausnahmezustand. Das Publikum geht ja auch schon bei unbekannten Teams ab, aber wenn die Heimat repräsentiert wird, gibt jeder nochmal alles – beim Jubeln und beim Saufen.

1501953216 img 6410

Credits: Adrian Zehner

Bis man aber überhaupt zum Center Court durchgedrungen ist, wird man an allen Ecken abgelenkt, da es massig Gewinnspiele gibt. Wir wissen ja alle, dass gratis Zeug ankommt, auch, wenn es nur Ramsch ist. Deshalb steht man halt auch bis zu 20 Min. in einer Schlange unter der Mittagssonne, nur um an einem Glücksrad zu drehen und einen Schlüsselanhänger zu gewinnen. Yay! 

Ein richtig nices Spiel gibt es aber tatsächlich bei den Leuten von Ottakringer. Wer es hier schafft, einen Fisch in Ballform in unter 11,6 Sekunden zu finden, bekommt ein gratis Bier. Der Schnellste erhält als Draufgabe sogar einen Jahresvorrat an Ottakringer. Macht euch aber keine zu großen Hoffnungen! Der Rekord liegt bei 4 Sekunden und das ist fast unschlagbar. Meine Bestleistung waren 6,5 Sekunden nach zwei Versuchen.

1501953554 m1

Credits: Adrian Zehner

Wer sich von der Hitze nicht einschüchtern lässt und sich neben dem Saufen noch sportlich betätigen will, um böse Kalorien zu verbrennen, der kann sich an einer Boulder Wand austoben. Schuhe bekommt man vor Ort. Also Hals und Beinbruch, ihr Saufschädl!

1501953789 img 6365

Credits: Adrian Zehner

Nach dem Klettern ist selbst für eine Abkühlung gesorgt. Der Pool ist halt sehr beliebt, weshalb man viel Geduld braucht. In der Zwischenzeit kann man es sich aber gut gehen lassen und mal einen Cocktail schlürfen, damit die Zeit schneller vergeht. Aber trinkt nicht so viel, dass ihr auf’s Klo müsst, sonst ist euer Platz wieder weg. Das ist aber keine Einladung, um in den Pool zu pinkeln!

1501954036 img 6466

Credits: Adrian Zehner

Wenn euch ein ganzer Tag des Trinkens und Feierns zu wenig ist, gibt es natürlich die Möglichkeit, am Abend gleich weiterzumachen.

Jede Nacht findet eine neue Feier statt. Am Wochenende hostet die WU die Parties. Ich habe mir das am Freitag mal angeschaut und einen halbleeren Floor sowie einen ausgestorbenen Outdoor Bereich vorgefunden.

1501954376 m3

Credits: Adrian Zehner

Traurig und enttäuscht gibt es natürlich nur eine Lösung, wenn man schon den Eintritt bezahlt hat: Einfach so lange trinken, bis es vielleicht lustig wird.

1501954649 img 6588

Credits: Adrian Zehner

Nicht einmal die Anwesenheit des Pabstes konnte die Enttäuschung lindern.

1501954919 img 6591

Credits: Adrian Zehner

Oh wait! Nach einem kleinen Spaziergang um die Ecke findet man ja doch noch einen weiteren Floor, der etwas vielversprechender aussieht. Fette Musik, ein voller Dancefloor und viele Volleyball Player warten dort schon auf einen. 

1501955030 img 6662

Credits: Adrian Zehner

Jetzt ist endlich der richtige Moment gekommen, um in den Warda Modus zu wechseln und Vollgas zu geben. 

1501967587 warda

Credits: Adrian Zehner

Wenn man mal auf diesem Level feiert, gibt es kein Zurück mehr. Da kann es auch passieren, dass man seine Schuhe verliert. 

1501955256 img 6696

Credits: Adrian Zehner

Viele werden sich denken: "Oh Mann, die WU ist ja viel zu weit weg, da brauch’ ich ewig heim!" Kein Problem! Für Schlafplätze wird gesorgt. Dieser junge Mann zeigt, wie es geht und hat es sich am Klo gemütlich gemacht. Er hat nur vergessen, das bitte-nicht-anpinkeln Schild vor die Tür zu hängen.

1501955377 img 6714

Credits: Adrian Zehner

Andere gehen gleich direkt am Boden zur Sache und fühlen sich ganz schnell wie in den eigenen vier Wänden. Wer braucht heutzutage überhaupt noch ein Bett?

1501955563 fullsizerender

Credits: Adrian Zehner

Wenn man mit dem Angebot an Schlafplätzen nicht ganz zufrieden ist, aber auch nicht so lang auf die U-Bahn warten will, bleibt nur noch übrig, sich die Zeit mit Purzelbäumen zu vertreiben.

1501957725 img 6723

Credits: Adrian Zehner

Die Beachvolleyball WM in Wien ist definitiv einen Besuch wert. Also nutzt die letzte Gelegenheit, um euch das Tages Event anzuschauen. Die Stimmung ist sicher auch im Regen der Hit. Falls ihr am Abend nichts zu tun habt, wisst ihr ja, was euch in der WU erwartet!

Coverbild Credits: Adrian Zehner

WARDA NETWORK GmbH