Weihnachtsgeschenke! Gratis! Ohne selbst basteln zu müssen! (c) Titelbild Credits: Pixabay.comAlle anderen Fotos von der Autorin

Weihnachtsgeschenke! Gratis! Ohne selbst basteln zu müssen!

Weihnachten naht und du bist wie immer blank? Macht nichts, wir haben ein paar echt coole Ideen wie du ohne Geld an coole Geschenke für deine Liebsten kommst!

Weihnachten naht. Das Fest der Liebe. Aber außer Liebe hast du nichts zu geben? Du bist pleite as fuck? Dein Portemonnaie hustet rachitisch und selbst deine 1-Cent Stücke hast du schon allesamt ausgegeben? Relax! Ich hab hier die allerbesten Low- und No-Budget Geschenktipps für Weihnachten!

Vergiss das x-te selbst gebastelte Gutscheinheft. Niemand will free hugs von dir und auch keine Einladung zum Kino, die eh nie zustande kommt. Dieses Jahr wird’s anders. Dieses Jahr bekommen alle etwas. Du benötigst dafür nur ein wenig Zeit und Geduld.

Gehen wir mal systematisch vor. Zuerst solltest du alles an Geld zusammenkratzen. Allein schon, damit du bis Weihnachten irgendwie überlebst. Dafür wird deine ganze Bude nach Dingen dursucht, die du nicht mehr benötigst. Nimm dir ruhig einen ganzen Tag Zeit und krame jede Lade und jeden Schrank durch. Alles, was du weggeben kannst, kommt auf den Tisch.  Dann werden die Dinge sortiert. Es gibt bestimmt Sachen, die noch jemandem in deinem Freundeskreis Freude bereiten könnten. Vorsicht allerdings, dass du nicht den hässlichen Schal derjenigen zurück schenkst, die ihn dir ursprünglich geschenkt hat. Das würde Fragen aufwerfen, die aus dem Stegreif nicht so einfach zu beantworten sind.
Die anderen Gegenstände kannst du nun entweder verkaufen oder tauschen. Hans im Glück kam auf ähnliche Art zu Reichtum. Wieso sollte das also in Wien nicht auch klappen. Es ist eigentlich ganz simpel.

BÜCHER:
Solltest du Bücher gefunden haben, die sich nicht mehr wirklich zum Verschenken eignen, bring diese zu einem offenen Bücherschrank. Dort findest du eine anschauliche Auswahl aller Arten von Büchern. Solltest du nichts beisteuern können, ist das auch kein Problem. Es ist kein Zwang, dass man Buch gegen Buch tauscht. Wenn du allerdings nicht ganz so asozial rüberkommen möchtest, wäre es kein Fehler etwas zum Tauschen dabei zu haben. Im "Musikinformationszentrums mica – music Austria" gibts übrigens ein eigenes Tauschregal für Musik!

WILLHABEN, EBAY & Co:
Wenn du so flach bist, dass man dir sogar das Wlan abgedreht hat, hier kannst du dich durchschnorren, um auf Online Flohmärkten zu stöbern. Auf willhaben findet man allerhand Gratis-Stuff. Vom Regal bis hin zum Stofftier. Der Fundus schlechthin, wenn man keine Kohle hat. Ein kurzer Klick auf “zu verschenken” und schon werden einem Urzeitkrebse, Übungstattoos (kein Scherz!) und flauschige Bademäntel angeboten. YAY! Es gibt noch reichlich Alternativen wie z.B. EbayShpock oder Kleiderkreisel. Hilfreiche Tipps für Second Hand Waren findest du hier.

KLEIDUNG:

Swappen heißt hier das Zauberwort. Eine Horde kaufwütiger Mädels trifft sich etwa einmal monatlich an unterschiedlichsten Locations zu diesen Tausch-Events. Vom Faschingskostüm bis zum Fehlkauf in falscher Größe, falscher Farbe und falschem Muster. Teilweise noch mit Preiszettel dran. So kam ich an mein diesjähriges Halloweenkostüm und meine beste Freundin an ihre rosa La Martina-Bluse.
Je nach Veranstalter variieren die Mitmachgebühren von € 0 bis € 5,-

1512138034 2017 10 29 12 36 50 640

Eingetauscht gegen ein Sommerkleid, dass mir exakt bis zum Gebärmutterhals ging

LEBENSMITTEL:
Na? Beim ausmisten sind Lebensmittel aufgetaucht, die kein Mensch verwendet und auch angeblich nie jemand gekauft hat? Entweder man geht damit zum Foodsharing, oder man kocht für seine Liebsten eine gute Mahlzeit. Sollte man sich fragen was zur Hölle man mit Mungobohnen/Kichererbsen/Zitronengras etc alles anstellen kann, weiß www.chefkoch.de die Antwort. Gib die Zutat ein und es erscheinen zig Rezepte mit Schwierigkeisgraden, Bewertungen und Zubereitungszeit. Wenn du lieber direkt nach Rezept kochst, empfehle ich den Männer-Koch-GuideBecherkuchen oder du lässt dich von unserer Yummy Rubrik inspirieren. Ein "very private Dinner" kann zu Weihnachten Türen öffnen... 

Important to cook 🍩🍓🍍🍅😘 #cooking #model #avions_chasse #sexycooking

Ein Beitrag geteilt von 🎈 AVIONS DE CHASSE 🎈 #ADC (@avions_chasse) am

ESSEN GEHEN:

Für all jene, die nicht gut kochen, dafür aber gut essen gehen können, aber kaum Geld haben, gibt es Lokale, in denen man zahlen kann, wie viel man möchte. Eines davon ist das Deewan. Pakistanisches Essen in stylishem Ambiente. Viel los für wenig Moos. Der beste Freund findet's bestimmt gut, wenn du ihn einlädst und er zur Abwechslung sogar satt wird!

MUSEUM

Ja, auch da kommt man gratis rein. Ganz ohne Geflirte, Bettelei oder fiese Ablenkungsmanöver. So kann man der kunstbegeisterten Urstrumpftante einen Gutschein schenken, mit dem man sie ins Museum einlädt. An jedem 1. Sonntag im Monat verlangen etliche Museen keinen Eintritt.

BUNT GEMISCHT:

Allerlei Zeug, das nichts kostet, findet sich im Wunderland für notorische “Beyonce und Jay-Z Lifestyle-Lebende”, die aber nur einen Bruchteil deren Verdienst haben. Dieses Wunderland nennt sich Kost-nix-Laden und lädt zu staunendem Verweilen, Plaudern und Tauschen ein. Ihr wisst schon... asozial und so, wenn man mit leeren Händen kommt. Hier findet man vom Pelzmantel bis hin zum DVD Player wirklich ALLES.

FLOHMARKT:

Damit ihr euch noch ein Schleiferl auf der Verpackung leisten könnt, nehmt euer Klumpert mit auf den Flohmarkt und verkauft mit lautem Geschrei eure Staubfänger an Leute, die Staubfänger mögen. Am besten einfach auf der Flohmarktübersicht für Wien nachschauen, welcher Flohmarkt sich für dich am Besten eignet.

1512138558 img 4113

Weihnachten kann so schön sein!

Und zu guter letzt sparen wir auch noch bei der 

VERPACKUNG: 
Bei vielen Möbelhäusern gibt es tolles braunes Packpapier, dass man sich gratis nehmen kann. Das wird noch fesch verziert und ab unter den Baum.

Die Fröhliche ist im Anmarsch 💫 #geschenkeverpacken #maskingtape #packpapier #schwarzweiß

Ein Beitrag geteilt von momentmal.jetzt (@momentmal.jetzt) am

Bravo! Euer persönliches Low-Life-Weihnachten ist dieses Jahr gerettet!

Wie ihr trotz leerem Geldbeutel auf fame und rich auf Social Media macht, lest ihr im weihnachtlichen Insta Fame Guide!

Titelbild Credits: Pixabay.com

Alle anderen Fotos von der Autorin

WARDA NETWORK GmbH