XXL Street Art Kunstwerk (c)

XXL Street Art Kunstwerk

Was ist da denn passiert? Wo eben noch eine graue Baustellenwand war, zeigt sich seit Kurzem ein neues XXXL Artwork. So muss Stadtgestaltung!

Aktuell befindet sich die U-Bahn Station Pilgramgasse in der Umbauphase zu einem wichtigen Umsteigeknoten zwischen den zwei Gemeindebezirken Margareten und Mariahilf. Unter dem Wienfluß kreuzen sich in Zukunft U2 und U4 und verhelfen dabei vielen Wienerinnen und Wienern zu direkten Verbindungen nach Heiligenstadt, Wienerberg, Seestadt und Hütteldorf.

Construction meets Art

Gemeinsam mit dem Kunstverein Calle Libre, der Graffiti Agentur CONCRETE und der Wiener Kreativagentur Warda Network setzen die Wiener Linien ein innovatives Out of Home Gestaltungsprojekt um, bei dem die Baustellenwand zu einem Kunstwerk verwandelt wird.

1541006285  dsc5499

U-Bahn Cubes

Konnektivität, Mobilität und Dynamik

Der Entwurf, der auf einer Gesamtfläche von 450 Quadratmeter in minutiöser Handarbeit angebracht wird, zeigt eine modular angeordnete Darstellung von verschiedenfärbigen U-Bahn Kuben, die überlappend dargestellt werden. Die verschwungenen Linien in grün und lila symbolisieren die neuen Teilstrecken und Ausbaustufen.

Neben dem Schriftzug der Wiener Linien und der Domain www.u2u5.at werden die Namen der neuen U2-Stationen (Neubaugasse, Reinprechtsdorfer Straße, Matzleinsdorfer Platz, Rathaus) in einer Wortcollage in unterschiedlichen Skalierungen, Perspketiven und Deckungskraft im rechten Teil der 150 Meter langen Baustellenwand gesprayt. 

1541006316  dsc5395
WARDA NETWORK GmbH