Rammstein bricht alle Rekorde (c)

Rammstein bricht alle Rekorde

Die Rammstein-Tour 2019 zieht wieder Tausende von Fans in ihren Bann. Seit 27. Mai rockt die Kultband aus Berlin quer durch Europa. Auch in Österreich ist eine Zwischenstation geplant. Am 22. August geben sich Rammstein im Wiener Ernst-Happel-Stadion die Ehre. Aber nicht nur für ein, sondern gleich für zwei Konzerte. Der Extra-Gig am 23. August wurde mittlerweile offiziell bestätigt und wird das Ende der diesjährigen Tour sein. Der Andrang auf die Tickets ist riesig. Wer für Wien noch kein Ticket ergattern konnte, schaut dieses Jahr in die Röhre.

Nur 4 Stunden Zeit um ein Ticket zu ergattern

Denn der Hype um Rammstein kennt keine Grenzen. Die erfolgreichste Band Deutschlands hat sich weltweit eine riesige Fanbasis aufgebaut. Da kommt es nicht überraschend, dass die meisten Konzerte 2019, zehn Jahre nach ihrem letzten Album, schon binnen kürzester Zeit ausverkauft waren. Das berichtet unter anderem das Abendblatt.

Gerade einmal vier Stunden hat es gedauert, bis alle Tickets für die Veranstaltungen in Deutschland vergriffen waren. Die Server von Eventim brachen unter dem Ansturm zusammen. Als man dann endlich mal ein Ticket bestellen konnte, waren die Kontingente schon weg. Selbst ein zusätzlicher Gig in München war da für die leer ausgehenden Fans nur ein schwacher Trost. Rammstein ist eben Kult und Rammstein rockt wie eh und je. Auch für die Konzerte im europäischen Ausland sieht es nicht besser aus. Wie bigfm berichtet, waren die Musiker selbst von einem derart großen Ansturm überrascht.

1564582524 warda 2

Rammstein-Konzerte als Erlebnis

Eigentlich hat sich Rammstein auf zwölf Konzerte festgelegt. Am Ende werden es 22 Shows sein. Für 2020 sind nun weitere 17 Konzerte geplant. Darunter für Klagenfurt im Wörthersee Stadion. Wer sich jetzt auf ein Ticket freuen sollte, wird bitter enttäuscht. Auch für dieses Event sind alle Karten bereits restlos ausverkauft.

Rammstein weiß es eben, seine Fans zu unterhalten. Die Bühnenshows der Band sind ein richtiges Spektakel, geprägt von viel Feuer und punktgenau einstudierter Choreographie. Provozieren, überraschen und mittlerweile auch politisch engagiert, wie der Rolling Stone vom Konzert in Frankfurt berichtet. Genau dafür strömen die Fans in Scharen in die Arenen quer durch Europa. Entertainment steht bei Rammstein ganz oben. Das ist den Zuschauern auch gerne mal Preise von über 100 Euro pro Ticket wert.

1564582654 shutterstock 222081793

Knapp 140.000 Fans in Österreich

In Luxemburg wird der Hype um Rammstein besonders deutlich. Das Konzert in Roeser fand vor 18.000 Zuschauern statt. Es ist das kleinste Publikum, vor dem die Band bei ihrer diesjährigen Tour spielen wird. Nach Angaben des Veranstalters ist es dafür die größte Show, die in Luxemburg jemals auf die Beine gestellt wurde.

Im Wiener Ernst-Happel-Stadion werden knapp 70.000 Besucher erwartet. Von einer derartigen Kulisse können die Wiener Fußballklubs oder die Nationalmannschaft nur träumen. Beim letzten Spiel in der Nations League gegen Nordirland fanden sich beispielsweise vergleichbar wenige 22.400 Fans im Ernst-Happel-Stadion ein. In der EM-Qualifikation gegen Lettland, bei dem die Betfair Quoten den Sieg Österreichs zum Stand von 23. Juli mit 1,10 listen, werden es nicht viel mehr sein. Die Letten stellen mit 14,00 den klaren Außenseiter.

Rammstein hingegen ist es gewohnt, vor ausverkauften Arenen zu spielen. Das sieht man einmal mehr an den Ticketverkäufen für 2019 und 2020. Die Euphorie um Deutschlands erfolgreichste Band hat trotz all den Skandalen, Kontroversen und Schlagzeilen nicht gelitten. Im Gegenteil. Rammstein ist populärer als je zuvor.

WARDA NETWORK GmbH