Polnische Clubs öffnen aus Protest - Hunderte Partygäste feiern | WARDA
logo

Polnische Clubs öffnen aus Protest – Hunderte Partygäste feiern

Ride with us!

Immer gut unterwegs mit unserem WARDA CREWSLETTER!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Nightlife Fight For The Right To Party: Eristoff und Mixmag Aktion zeigt, warum Party der Psyche guttut

Fight For The Right To Party: Eristoff und Mixmag Aktion zeigt, warum Party der Psyche guttut

Das Sterben der Clubszene. Das Vergessen der House Party. Zwei Stücke Geschichte, die unser aller Leben mitgeschrieben haben, drohen aufgrund […]

von Stefan Feinig am 29.04.2021
Nightlife

"Und plötzlich blieben uns nur noch die Afterhours"

Was für ein beschissenes Jahr. In vielerlei Hinsicht. Und dann hatten wir noch nicht einmal die Möglichkeit, uns zum Ausgleich […]

von Warda Redaktion am 27.01.2021
Nightlife Sperrstunde fällt ab Juli: Erste Schritte in die Nachtgastronomie?

Sperrstunde fällt ab Juli: Erste Schritte in die Nachtgastronomie?

Wie  derStandard.at gerade im Live-Ticker berichtet hat, scheint die Sperrstunde mit 1. Juli gänzlich zu fallen. Betrachtet man die Partys […]

von Fabian Petschnig am 09.06.2021
Wien Zauberhaft statt aufgeblasen - der erste Wiener Märchenball

Zauberhaft statt aufgeblasen - der erste Wiener Märchenball

Während in der Oper die feinen Damen und Herren den Opernball zelebrieren, formiert sich wortwörtlich im Untergrund – nämlich unter der Oper im O – eine neue Ballveranstaltung.

von Fabian Petschnig am 13.02.2020
Wien Wie sexy ist die Sex Positive Party in der Grellen Forelle?

Wie sexy ist die Sex Positive Party in der Grellen Forelle?

Einige von euch haben mittlerweile sicher schon davon gehört: Wiens Partyszene wurde hart rangenommen. Bei der Eventreihe „Zusammen Kommen“ steht nämlich vor allem eines im Vordergrund: Hemmungslosigkeit!

von Warda Redaktion am 15.04.2019
Wien Ein wenig Hoffnung für die Wiener Clublandschaft - Vorschlag seitens Clubbetreiber

Ein wenig Hoffnung für die Wiener Clublandschaft - Vorschlag seitens Clubbetreiber

Der Wiener Technoclub Grelle Forelle hat gemeinsam mit dem Veranstalter Gerald Wenschitz ein Konzept vorgelegt, wie das Nachtleben unter Einhaltung der Maßnahmen wieder hochgefahren werden kann. Ein Blick in das Dokument zeigt, dass der selbsternannte Gastrovertreter Stefan Ratzenberger, der von vielen Seiten der Nachtgastronomie hinterfragt wurde, zu wenig weit gedacht hatte. Endlich denkt jemand weit genug und präsentiert einen umfassenden Plan, der wieder hoffen lässt.

von Fabian Petschnig am 14.06.2020
IHR WARENKORB