Praterstrasse: erste Eindrücke & Soft Opening mit Technovibes - Warda
logo

Praterstrasse – exklusive Eindrücke und das Soft Opening mit Technovibes

1583320356 2020 03 03 08.58.03 2

Ride with us!

Immer gut unterwegs mit unserem WARDA CREWSLETTER!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wien shutterstock 1440691421

Die besten Studentenjobs in Wien – unsere Top 10

Das Studentenleben ist eine ganz besondere Zeit. Besonders auch deshalb, weil man da besonders wenig Geld hat. Wenn ihr also […]

von Stefan Feinig am 19.10.2020
Nightlife Frauen und Drogenkonsum

Frauen und Drogen: Warum sie beim Konsum benachteiligt sind

Wer im Sexualunterricht aufgepasst hat, wird hier über das ein oder andere bekannte Wort stoßen. Und: Wer hin und wieder auf einen Rave geht, wird sicher schon einmal in Berührung mit Drogen gekommen sein. Was das eine mit dem anderen zu tun hat und warum Frauen davon noch mehr betroffen sind? Lest selbst…

von Fabian Petschnig am 27.08.2019
Wien Unistart in Wien

20 Dinge, die du zum Semesterstart in Wien wissen musst

Für alle Erstsemestrigen und StudentInnen, die frisch nach Wien gezogen sind, sowie verplanten Studenten, die nach 5 Semestern noch immer nicht wissen, wo sich die Bib befindet, haben wir einen Leitfaden erstellt, um euch den Semesterstart in Wien zu erleichtern. 

von Fabian Petschnig am 02.10.2017
Kritischer Blick screenshot oe24

Alles für Klicks: Boulevardmedien überschreiten gefährliche Grenzen

Gestern Abend – am 2. November 2020 – wurde Wien Opfer eines schrecklichen Terroraktes. Die Wiener Innenstadt, in der wir […]

von Florentina Glüxam am 03.11.2020
Nightlife shutterstock 777424762

"Und plötzlich blieben uns nur noch die Afterhours"

Was für ein beschissenes Jahr. In vielerlei Hinsicht. Und dann hatten wir noch nicht einmal die Möglichkeit, uns zum Ausgleich […]

von Warda Redaktion am 27.01.2021
Wien 1559741805 Bildschirmfoto 2019 06 05 um 14.11.53

Ein Häupl für die Nacht - Wien braucht auch nach 16:00 ein geöffnetes Amt

Wer kennt das nicht? Man feiert eine gute Party, bis kurzerhand die Polizei aufkreuzt und spätestens beim dritten Besuch Anzeige erstattet, oder die Party auflöst. Im privaten Kontext erscheinen Gesetzeslage und Strafen noch tragbar, im gewerblichen Kontext sieht die Sache jedoch ganz anders aus. ClubbetreiberInnen, sowie VeranstalterInnen sehen sich in Großstädten mit einer Vielzahl an Problemen konfrontiert, die einerseits Kosten explodieren lassen, oder andererseits Events komplett unterbinden.

von Theo Fitzner am 05.06.2019
IHR WARENKORB