Wardalicious: Restaurant ON und zwei Mal Chinabar – zwischen Fusion, Charme und Klassikern | WARDA
logo

Wardalicious: Restaurant ON und zwei Mal Chinabar – zwischen Fusion, Charme und Klassikern

Ride with us!

Immer gut unterwegs mit unserem WARDA CREWSLETTER!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wien Hongkong trifft Wien: Wer zur Hölle ist Sakura?

Hongkong trifft Wien: Wer zur Hölle ist Sakura?

Wenn es um Musik geht, vergessen wir viel zu oft auf lokale KünstlerInnen. Sakura ist eine von ihnen, auch wenn […]

von Ann Tasico am 06.10.2020
Kritischer Blick Querdenker-Demo an Halloween und die absurden Hintergründe

Querdenker-Demo an Halloween und die absurden Hintergründe

Am 31. Oktober startet ein Demonstrationszug vom Heldenplatz in Richtung Innenstadt. Blickt man hinter die Kulissen, wird es beinahe absurd […]

von Fabian Petschnig am 30.10.2020
Wien Andrew Stix: provokante Pop Art trifft auf die Sucht nach mehr

Andrew Stix: provokante Pop Art trifft auf die Sucht nach mehr

Am Donnerstagabend eröffnete eine Vernissage die neue Ausstellung „MORE MORE MORE“ von Andrew Stix im ersten Wiener Gemeindebezirk. Wir waren für euch dabei und haben uns umgesehen, was der sympathische Wiener (Post) Pop Art Künstler dieses Mal als Sujet seiner Ausstellung gewählt hat und was uns persönlich gut oder nicht so gut gefallen hat.

von Fabian Petschnig am 10.05.2019
Kritischer Blick Alles für Klicks: Boulevardmedien überschreiten gefährliche Grenzen

Alles für Klicks: Boulevardmedien überschreiten gefährliche Grenzen

Gestern Abend – am 2. November 2020 – wurde Wien Opfer eines schrecklichen Terroraktes. Die Wiener Innenstadt, in der wir […]

von Florentina Glüxam am 03.11.2020
Kritischer Blick Terroranschlag als Inszenierung? Wie wir Verschwörungstheorien begegnen können

Terroranschlag als Inszenierung? Wie wir Verschwörungstheorien begegnen können

Das Attentat am Schwedenplatz hat uns alle erschüttert. Wie so viele frage ich mich: Wie kann so etwas passieren? Manche […]

von Iris Christina am 04.11.2020
Wien Ein Häupl für die Nacht - Wien braucht auch nach 16:00 ein geöffnetes Amt

Ein Häupl für die Nacht - Wien braucht auch nach 16:00 ein geöffnetes Amt

Wer kennt das nicht? Man feiert eine gute Party, bis kurzerhand die Polizei aufkreuzt und spätestens beim dritten Besuch Anzeige erstattet, oder die Party auflöst. Im privaten Kontext erscheinen Gesetzeslage und Strafen noch tragbar, im gewerblichen Kontext sieht die Sache jedoch ganz anders aus. ClubbetreiberInnen, sowie VeranstalterInnen sehen sich in Großstädten mit einer Vielzahl an Problemen konfrontiert, die einerseits Kosten explodieren lassen, oder andererseits Events komplett unterbinden.

von Theo Fitzner am 05.06.2019
IHR WARENKORB