Sorry not sorry: Warum sich Kurz nicht entschuldigen kann - WARDA
logo

Sorry not sorry: Warum sich Kurz nicht entschuldigen kann

1590478286 shutterstock 1184493529

Ride with us!

Immer gut unterwegs mit unserem WARDA CREWSLETTER!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kritischer Blick OBS 20201209 OBS0081 scaled

WKÖ und IV lobbyieren gegen Klimaziele: Realitätsverweigerung?

Während Wissenschaftler prognostizieren, dass die Stabilisierung der Erderwärmung bei 1,5°C schon nicht mehr möglich sei und man umso schneller reagieren […]

von Fabian Petschnig am 10.12.2020
Musik shutterstock 790384879

Ohne Kunst und Kultur wird's still: Kampagne startet in Österreich

Österreich ist nur ein kleines Land und in weltpolitischer Hinsicht mittlerweile wenig bedeutend. Was es jedoch von vielen anderen Ländern […]

von Florentina Glüxam am 16.11.2020
Kritischer Blick 1590584764 shutterstock 632260556

Warum man mit Verschwörungstheoretikern nicht tolerant sein darf

Eine Gesellschaft vertritt in sich viele verschiedene Meinungen. Doch es gibt Meinungen, die fern jeglicher Fakten existieren und ein Verhalten legitimieren sollen, das so vom Rest der Gesellschaft nicht akzeptiert werden darf. Anhand einer Geschichte möchte ich klarmachen, warum es eine Null-Toleranz gegen „alternative Fakten“, Pseudowissenschaften und Verschwörungstheoretiker geben sollte und warum Wahrheit nichts mit individuellen Meinungen zu tun hat.

von Fabian Petschnig am 27.05.2020
Gaming CosmicCup Header2

eSports in Österreich: Aufbruch mit dem Ace X Cosmic Cup

Österreich ist in Sachen Gaming zwar nicht die Nummer 1 Anlaufstelle, doch hat sich letztes Jahr viel getan – und […]

von Fabian Petschnig am 17.03.2021
Kritischer Blick titelbild  scaled

„National Rape Day“: wenn ein TikTok-Scherz zu weit geht

Was wieder mal als schlechter Scherz von Trollen begann, beunruhigt zusehends User*innen auf TikTok. Gerüchte, Videos, Posts – eine Reihe […]

von Fabian Petschnig am 23.04.2021
Kritischer Blick HeikoAL Pixabay

WhatsApp und der Datenschutz: Was du innerhalb der EU wissen musst

Am 8. Februar treten die neuen WhatsApp-Regelungen in Kraft. Diese sind auch innerhalb der EU problematisch. Anstatt uns nur aufzuregen, […]

von Lucia Scarpatetti am 13.01.2021
IHR WARENKORB