15 Sätze, die Tätowierte nicht mehr hören können - Warda
logo

15 Sätze, die Tätowierte nicht mehr hören können

Blondine mit Tattoos am Arm

Ride with us!

Immer gut unterwegs mit unserem WARDA CREWSLETTER!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Lifestyle Ei7lzdJXgAAPQAL

Patagonia mit cleverer Message an Trump: “vote the assholes out"

Die US Wahlen rücken immer näher. Das erfolgreiche Outdoor Label Patagonia zögerte nicht lange und packte eine raffinierte politische Message […]

von Tina Kainrath am 24.09.2020
Lifestyle shutterstock 1390237613

Wohnung im Sommer kühl halten: Tipps und Tricks für coole vier Wände

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Da es ja gefühlt keinen Frühling gab, meldet sich der Sommer anscheinend doppelt so strahlend. Heißt: ein […]

von Stefan Feinig am 28.06.2021
Lifestyle shutterstock 1325600330

CBD trifft Naturheilkunde: gibt es Mittel gegen Endometriose?

Wir beschäftigen uns schon länger mit der Wirkung von CBD und sind im Zuge dessen auf ein Unternehmen gestoßen, das […]

von Viktoria Pontasch am 14.10.2020
Lifestyle mark adriane muS2RraYRuQ unsplash scaled

Toxic Positivity: Optimismus heißt, auch mal scheiße drauf zu sein

Optimismus hilft in vielen Lebenslagen, aber er hat auch seine Grenzen. Dann nämlich, wenn er negative Emotionen gänzlich verdrängt und […]

von Franziska Wüst am 29.11.2020
Lifestyle 1584395708 Mac Auszug 1024x576

Real Talk mit Mac Troy – über seine Big Brother Teilnahme, zu großen Hunger, Corona und eine Pornokarriere

Wir haben uns mit dem Veggie - Burger - Spezialisten und Influencer Mac Troy über die Realität im Big Brother Haus, die vollkommene Abgeschiedenheit, die Medienberichterstattung über ihn und seine Vergangenheit, den kurzen Schock über Corona nach dem Auszug und auch über seine sehr positiven Erfahrungen gesprochen. Das sympathische Enfant Terrible dieser Big Brother Staffel gewährt uns einen tiefen Einblick. 

von Fabian Petschnig am 16.03.2020
Wien 1563205496 shutterstock 591308762

Wiener Wuchteln! Die besten Floskeln und Redewendungen

Die echten, urigen Wiener sind bekannt für ihren Grant und ihre ungenierte Art, die Dinge beim Namen zu nennen. So haben sich im Laufe der Jahrzehnte grandios- grantige Redewendungen entwickelt, die trotz ihrer oftmals negativen Anschauung, das ein oder andere Schmunzeln in jedem hervorholen.

Also, viel Spaß beim ersten Teil unserer Wiener „Wuchteln“, oder einfach gesagt, wie man sich auf wienerisch verständigt.

von Carry Kandler am 15.07.2019
IHR WARENKORB