logo

Corona-Apps – Univ.-Prof. Dr. Coeckelbergh über Solutionism und gefährliche Langzeitfolgen

Univ.-Prof. Dr. Mark Coeckelbergh zu Corona Apps

Ride with us!

Immer gut unterwegs mit unserem WARDA CREWSLETTER!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kritischer Blick Abtreibungsverbot

Abtreibungsverbot in Polen - bei weitem nicht das einzige Land

Das Thema dominiert sein mehreren Wochen die Medien: Polen schränkt sein Abtreibungsgesetz dramatisch ein. Doch was genau bedeutet das überhaupt? […]

von Caro Schluge am 02.11.2020
Kritischer Blick Hitlergruße Corona Demo

Hitlergruß auf Anti-Corona-Demo: Polizei sieht weg

Neben der Debatte um die Auflösung der Demonstration und deren Zuständigkeit veröffentlichte nun das Netzwerk freier FotojournalistInnen Presseservice Wien ein […]

von Fabian Petschnig am 28.10.2020
Kritischer Blick

Stay Home - Dein Egoismus und deine Ignoranz sind fehl am Platz

Durch die Gesellschaft geht zum Teil ein Raunen. „Warum soll ich daheim bleiben, ich bin ja gar nicht krank!?“ – so oder ähnlich lauten die unsensiblen Aussagen teilweise, die ich auf sozialen Medien und bei unreflektierten Menschen wahrnehme. Wichtiger erscheint es diesem Personenkreis, sich stattdessen weiter auf Instagram in Szene zu setzen, auf jede erdenkliche Weise ihren vermeintlichen Mut zur Schau zu stellen und die Gefahr zu verharmlosen, die vom Virus ausgeht. Aber dazu habe ich nur eines zu sagen:

von Fabian Petschnig am 14.03.2020
Kritischer Blick

"Foxy Eyes": Ist dieser Beauty-Trend rassistisch?

Beauty Trends gibt es wie Sand am Meer – darüber zu sprechen lohnt sich meist selten. Doch seit einiger Zeit […]

von Caro Schluge am 03.09.2020
Kritischer Blick

Reden wir mal Tacheles - warum der Weltfrauentag bitter notwendig ist

Heute ist es wieder mal soweit – internationaler Weltfrauentag. Schon wieder. Ist der wirklich nötig? Schließlich leben wir im 21. Jahrhundert, Frauen sind emanzipiert und gleichberechtigt – naja, fast – und wählen dürfen sie auch schon. Und das bisschen Unterschied im Gehalt, was macht das schon? Ich bin überzeugt, dass nicht wenige Menschen so darüber denken. Und das ist einfach falsch. Ja, wir leben im 21. Jahrhundert, aber von einer gerechten Welt in Bezug auf Frauenthemen sind wir noch weit entfernt. Ein paar Beispiele gefällig? Bitte sehr:

von Nija Würzelberger am 08.03.2020
Kritischer Blick Hand in Hand

Zwischen Schuldgefühl und Engagement - was tun gegen das Leid der Welt?

Eine Pandemie, die bereits hunderttausende Tote mit sich brachte. Polizeigewalt und Rassismus in den USA und dem Rest der Welt. […]

von Lucia Scarpatetti am 19.08.2020