Deepfake Technologie: Glaube nicht alles, was du siehst - Warda
logo

Deepfake – glaube nicht alles, was du siehst

1590413612 shutterstock 1108919582

Ride with us!

Immer gut unterwegs mit unserem WARDA CREWSLETTER!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kritischer Blick 1597507803 shutterstock 53347300

Weshalb messen wir in der Debatte um Gleichberechtigung mit zweierlei Maß?

It’s a man’s world – in der Tat werden Männern in unserer Gesellschaft in den meisten Bereichen zu Unrecht bevorzugt, […]

von Fabian Petschnig am 15.08.2020
Lifestyle 1581002939 Berlin Alex

Zwischen Currywurst und Käsekrainer: über Klischees von Berlin bis zum Kulturschock der Wien-Rückkehr

Wien eifert in vielen Bereichen seinem vermeintlichen, großen Geschwisterchen Berlin nach - vor allem in der Techno- und in der Kunstszene. Viele Mythen ranken sich um die deutsche Hauptstadt und manche davon stimmen sogar. Unsere Redakteurin hatte drei Jahre dort gelebt, berichtet euch davon und auch davon, wie es war, nach Wien zurückzukehren. 

von Warda Redaktion am 06.02.2020
Lifestyle mark adriane muS2RraYRuQ unsplash scaled

Toxic Positivity: Optimismus heißt, auch mal scheiße drauf zu sein

Optimismus hilft in vielen Lebenslagen, aber er hat auch seine Grenzen. Dann nämlich, wenn er negative Emotionen gänzlich verdrängt und […]

von Franziska Wüst am 29.11.2020
Kritischer Blick toxic driving unfälle auto männer

Toxic Driver: übertriebene Männlichkeit auf der Überholspur

Rasen. In Österreich immer noch ein Kavaliersdelikt. Auch wenn man gemeingefährlichen Rasern den Kampf ansagt. Bei genauer Hinsicht entpuppt sich, […]

von Stefan Feinig am 28.09.2021
Lifestyle 1595012303 naomi august aLnqDp3B3YU unsplash

Revenge Porn - Lockdown ließ Opferzahlen explodieren

Die Anzahl der Revenge Porn-Fälle ist während der Corona Pandemie in die Höhe geschossen. In England zum Beispiel ist die […]

von Jovana Borojevic am 27.08.2020
Nightlife 1576501496 Titelbild

Warum mir die Techno-Szene in Wien ziemlich am Arsch geht

Clubs und Veranstalter sollen selbstverständlich für ihren Aufwand auch gerecht entlohnt werden, doch mittlerweile habe ich das Gefühl, dass klingelnde Kassen wichtiger als ein gelungenes Event sind. Ohne Namen zu nennen zeige ich auf, woran es für mich momentan in der Wiener Technoszene hapert und hoffe, der eine oder andere nimmt sich das zu Herzen.

von Fabian Petschnig am 16.12.2019
IHR WARENKORB